swissprevent.ch
 

News

Expertentreffen swissprevent.ch

Am 16.11.2017 fand im Kantonsspital Olten ein Expertentreffen von swissprevent.ch statt. Ziel des Treffens war, einen Überblick zur aktuellen Situation der Prävention in der Versorgung zu erhalten und darauf basierend die Grundlagen für die zukünftige Strategie von swissprevent.ch zu erarbeiten.

Es waren folgende Fachgesellschaften vertreten: Schweizerische Gesellschaft für Allgemeine Innere Medizin SGAIM, Schweizerische Gesellschaft für Angiologie SGA, Schweizerische Gesellschaft für Endokrinologie und Diabetologie SGED, Schweizerische Gesellschaft für Kardiologie SGK, Schweizerische Neurologische Gesellschaft. 

Es waren folgende weitere Organisationen vertreten: CardioVasc Suisse (NCD-Strategie), Schweizerische Diabetes-Gesellschaft SDG (Patientenvertreter), Swiss Cardiovascular Therapists SCT (Therapeutenvertretung), QualiCCare (Qualität in der Versorgung). 

Ruth Humbel Näf,  Nationalrätin und Gesundheitsexpertin, Birmenstorf AG sprach über die Bedeutung der Prävention im aktuellen politischen Umfeld.  

Prof. Thomas Mattig, Direktor Gesundheitsförderung CH, Bern erläuterte die Sicht der Gesundheitsförderung. 

Eva Bruhin, Leiterin Sektion Präventionsstrategien BAG, Bern sprach über die Umsetzung der NCD Strategie und Prävention in der Grundversorgung und zeigte die Sicht des BAG auf.

Anschliessend wurden im Plenum die Konsequenzen für die zukünftigen Aktivitäten von swissprevent.ch diskutiert und die Grundlagen der zukünftigen Strategie erarbeitet.

Teilnehmer Expertentreffen swissprevent.ch vom 16.11.2017         


Hintere Reihe von links: Robert Keller (Schweizerische Herzstiftung), Lukas Zimmerli (SGAIM), Philipp Meyer (SGK, Vertreter Romandie), Rene Lüthi (Präventionszentrum Kantonsspital Olten), Gudrun Haager (SCT), Augusto Gallino (Cardiovasc Suisse), Matthias Wilhelm (Präventionszentrum Inselspital Bern, SGK), Astrid Czock (QualiCCare), Martin Gsponer (SCT), Daniel Hasselmann (Präventionszentrum Spital Baden), Markus Laimer (SGED)

Vordere Reihe von links: Daniel Staub (SGA), Hugo Saner (Präsident  swissprevent.ch), Eva Bruhin (BAG), Thomas Mattig (Gesundheitsförderung CH), Ruth Humbel Näf (Nationalrätin, Gesundheitsexpertin), Antje Meissner (Nachdiplomkurse Bewegungs- und Sporttherapie), Christiane Leimgruber (SDG), René Krause (Präventionszentrum Spital Thun)